Erotik – satirisch

Lyrischer Zyklus von

Bernd Schmidt

(Fassung: 2003)

ER-OTIK

er-otik

und natürlich auch:

sie-rotik

und mitunter zumindest

auch

er/sie-roh-tick

es tickt:

10-9-8-7-6-5-4-3-2-1-

sie-roh!

da wird der orgas zum

mus-s

*

SALOME

sah lome

ganz ohne schleier

seither

bin ich verliebt

in den kopf

von

johannes

*

EROSROMANTISCH

er: ross

sie: esel

es: maultier

simmel: liebe ist nur ein tritt

*

SONDERBAR

in meinem morgenkakao

schwimmt ein schamhaar

von links nach rechts

von rechts nach links

sonderbar

denke ich

sonderbar – ich trinke

doch sonst

immer tee

*

PHILEMON & BAUZIS

philemon & bauzis

denken gern zurück

an das

was war

eine leichte röte

steigt ihr in die wangen

während er still vergnügt

in der pensionistenzeitschrift

blättert …

*

NACKT

was hat das nackte

mit erotik zu tun?

denkt der schlächter

während er das kalb

in mundgerechte

schnitzel

zerteilt

einem

mädchenmörder

nicht

unähnlich

*

EROTO-OTOMANE

das sofa

als wille und vorstellung

oder der eromane

wie er im buch steht

ohne bibliothek

erotootomane

namens otto

unter dem motto:

otto, erfinde

doch endlich

den motor!

erotomotor

doch otto schläft

auf dem

sofa

und träumt

von einer

tonleiter

sieh do

*

GEH, RIPPE

natürlich bist du

nicht zu dick

aber wenn es sein muss:

nimm ab

nimm ab und zu ab

ein wenig

auch wenn

das deine

transparenz steigert

dich durchgreifend

begreife ich dich

du mein

geliebtes

gerippe

*

DAS LETZTE

eine vase

darauf abgebildet

ein stier

und eine frau

europa

(denn leda

schwant anderes)

antikes

erotisierungstier

zeusischer stier

als göttliches

intermezzo

***

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kommentar
Name*
Email*